BG Feldkirch ist Landessieger 2015

Im Duell der Favoriten gewinnen die Oberländer gegen Titelverteidiger Mehrerau mit 2:0.

Zum VN Bericht

Die Elf von Trainer Werner Märk fiel sich nach dem Schlusspfiff jubelnd in die Arme. Der Topfavorit PG Mehrerau wurde mit 2:0 besiegt! Bereits in der Vorrunde kristallisierten sich die Auswahlen vom Privatgymnasium Mehrerau und dem Bundesgymnasium Feldkirch als absolute Favoriten der 40. Sparkassen Schülerliga Saison in Vorarlberg heraus. Das erste Aufeinandertreffen der beiden LAZ-Kooperationsschulen endete ohne Sieger. Entsprechend eng und umkämpft war auch das Endspiel in Bludenz. Eine halbe Stunde lang tat sich relativ wenig vor 1500 vorwiegend jugendlichen Zuschauern in der Sparkassen-Arena, ehe Ahmet Alkun die erste Großchance des Spiels prompt zur 1:0-Führung für das BG Feldkirch nützte.

Nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff durch FIFA-Schiedsrichter Robert Schörgenhofer sorgte Ahmet Alkun mit seinem zweiten Treffer für eine kleine Vorentscheidung im Finale. Im Gegensatz zu den Feldkirchern zeigte sich der Titelverteidiger aus Bregenz weit weniger effizient, denn im Gegenzug (40.) traf Tom Riehl nur den Torpfosten. Die Spieler des PG Mehrerau konnten in Folge nicht mehr zusetzen. Somit vertritt heuer das BG Feldkirch das Land Vorarlberg bei der Bundesmeisterschaft in der Steiermark und nimmt die Rolle des „Außenseiters“ gerne an.