Favoriten setzten sich deutlicher als erwartet durch

PG Mehrerau gegen BG Feldkirch lautet die Finalpaarung am 10. Juni in der Sparkassen Sportarena in Bludenz.

Auf dem - trotz vorangegangenem Dauerregen – sehr gut bespielbaren Rasen des SV Satteins vermochten die Herausforderer nicht zu überraschen.

Die Privatgymnasiasten (mit Peter Sallmayer anstelle von Aydin Akdeniz an der Linie) kombinierten großartig und ließen dem von Hans Fink betreuten Team vom BG Blumenstraße eigentlich kaum eine Chance. 7:1 am Ende spricht eine deutliche Sprache.

Vom Resultat her noch klarer die zweite Begegnung: Wenngleich sich die Jungs der SMS Nüziders (Erich Reutz coachte für den erkrankten Kef Klimesch) aufopferungsvoll gegen die Mannschaft des BG Feldkirch wehrte, am Ende stand es 8:0.

Beide Finalisten haben somit im Rahmen der Landesmeisterschaft alle bislang bestrittenen Spiele für sich entschieden. Die Feldkircher blieben dabei sogar ohne einen einzigen Gegentreffer.

Der Seriensieger der letzten Jahre, das PG Mehrerau, geht wohl trotzdem wieder einmal als (diesmal leichter) Favorit in das Endspiel um Landesmeistertitel und Teilnahme an der Bundesmeisterschaft Ende Juni in Schladming. Die Spannung ist jedenfalls vorprogrammiert: in der Vorrunde trennten sich die beiden Protagonisten mit einem leistungsgerechten 3:3!